Doppik formt die Kirche um

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Kirchenfinanzen, Reformprozesse, Zentralisierung

Seit 125 Jahren gibt es den Pfarrer- und Pfarrerinnenverein in der evang.-luth. Kirche in Bayern. Für die Vorsitzende Corinna Hektor Anlass genug, auf ihre Kirche einen kritischen Blick zurück und nach vorn zu werfen. „»Vom Auftrag her denken«, so heißt es in den letzten Jahren immer wieder, wenn Mitglieder des Landeskirchenrates über Kirche sprechen. Sie haben recht, […]

Warum die Kirche keine Pfarrer mehr braucht

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Reformprozesse, Zentralisierung

Von Pfr. Dr. Christoph Bergner „Die EKD hat schon 2006 in ihrem Impulspapier „Kirche der Freiheit“ die Reduzierung von 50% der Kirchengemeinden bis 2030 gefordert. Selbstverständlich müssen auch die Pfarrstellen reduziert werden. Das soll durch ein Netzwerk von Prädikanten aufgefangen werden. Da nur ein geringer Bedarf an qualifizierter Theologie nötig zu sein scheint, können Gemeinden […]

Wie der Reformprozess in der EKD die Kirche hierarchisiert

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Ökonomisierung, Reformprozesse, Zentralisierung

Von Ingo Baldermann Es geht um den Kern: um eine betriebswirtschaftlich kontrollierte Evaluation der Effizienz von Gottesdienst und Seelsorge, Predigt und Unterricht, und alles unter der Verheißung, dadurch das Profil zu schärfen und der kirchlichen Arbeit neue Attraktivität zu verleihen. Ob die Vertreter dieser Strategie nicht merken, wie sie mit den Kategorien des Marketing das […]

Gemeinde der Zukunft

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche, Reformprozesse, Zentralisierung

Vortrag vor dem Regionalen Strukturausschuss der Siegener Gemeinden am 30. Januar 2016 von Manfred Alberti „Das EKD Konzept „Kirche der Freiheit“ hat auf die genialen Ideen der Leitungsgremien in Hannover gesetzt und wollte „Leuchtfeuer“ in den Mittelpunkt der Ausstrahlung der Evangelischen Kirche setzen wie ein weitbekanntes Markenprodukt. Nach immer stärker werdender Kritik, auch weil sich das Konzept nicht durchsetzte und kaum […]

Strategisch evangelisch – Die Kunst, Kirche zu gestalten

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche, Reformprozesse, Zentralisierung

Wie ist Kirche heute zu leiten? Was sind sinnvolle Strategien im Umgang mit den vielfältigen Herausforderungen, mit denen sich Kirchenleitungen konfrontiert sehen? Lässt sich die evangelische Kirche überhaupt steuern? Diesen kybernetischen Fragen geht der Beitrag von Christoph Dinkel nach. „Wenn Kirchenleitungen über eine Strategie für die evangelische Kirche nachdenken, überrascht es nicht, dass im Ergebnis […]

Renaissance der Kirchengemeinde?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Gemeindeentwicklung, Reformprozesse, Zentralisierung

Überraschende Sichtweisen in der 5. Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU) der EKD Mit den Ergebnissen der jüngsten Kirchenmitgliedschaftsstudie der EKD rücken die Kirchengemeinden in den Fokus des Interesses. Das ist – verglichen mit früheren Studien – neu und eröffnet neue Einsichten in die Beschreibung kirchengemeindlichen Lebens. Von Gerhard Wegner Die Fokussierung auf Kirchengemeinden überrascht deswegen, weil nicht zuletzt […]

Was die Kirche vom VW-Skandal lernen kann

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Reformprozesse, Zentralisierung

Herbert Dieckmann, Mitglied im Vorstand des Hannoverschen Pfarrvereins, fordert kritisch-demokratische Prozesse in der Kirche. Es ist höchste Zeit, wie von Bernd Osterloh für VW gefordert, auch für unsere Landeskirche endlich ein Klima angstfreien, rationalen und gleichberechtigten Streitens in Synode, Kirchenkreistagen, Kirchenvorständen, Pfarrkonventen, Kirchenkreiskonferenzen und kirchlichen Publikationsorganen zu etablieren und eine neue demokratische Kritik-Kultur zu installieren, […]

Christen-Frösche erhebt euch!

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche, Reformprozesse

zu „Ecclesia semper reformanda“ in Korrespondenzblatt Nr. 10/2015 … denn einst gab es viele blühende Gemeinde-Seen mit glücklichen Christen-Fröschen. Sie schafften sich zur Förderung ihrer Seen eine Organisation namens Kirche und finanzieren sie bis heute. Aus organisationstheoretischer Sicht wird erklärt, dass Gemeinden nur kostenintensiv und unproduktiv seien. Nachdem es nicht populär ist, ganz offen die […]

Dieses Spiel ist aus – Über das verdrängte Sterben der EKD-Kirchenwelt

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche, Reformprozesse, Zentralisierung

Von Karl Richard Ziegert Erstaunlich findet es Karl Richard Ziegert, mit welcher Chuzpe die Landeskirchen oder die EKD ihre Strategiepapiere wie z.B. »Kirche der Freiheit« von 2006 als Erfolgskonzept verkaufen. Was damit beabsichtigt wird, ist für ihn kaum unklar: die EKD zum privilegierten Träger »öffentlicher Religion« zu erklären und eine eindimensionale Politisierung des Evangeliums voranzutreiben. […]

Dorfforscher befürchtet Auflösung der Volkskirche durch Fusionen

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Gemeindeentwicklung, Reformprozesse, Zentralisierung

„Wir brauchen die Bürgerkommune – und die Bürgerkirche“ (Gerhard Henkel) Der Geografieprofessor und Experte für Dorfentwicklung, Gerhard Henkel, kritisiert den Trend zu Gemeindefusionen in den beiden großen Kirchen. Dadurch gebe es immer weniger dörfliche Kirchengemeinden, schreibt Henkel in einem Beitrag für die „Süddeutsche Zeitung“ (Samstagsausgabe vom 27.10.2014): „Die Auswirkungen sind dramatisch.“ Es drohe die „Auflösung […]