Gemeinschaft der Heiligen – zu Tode verwaltet?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche, Reformprozesse

Die Kirche ist »Gemeinschaft der Heiligen« – so sagt es das christliche Glaubensbekenntnis. Wenn diese Zuschreibung nicht nur ein Etikett ist, sondern die Wahrheit, dann gilt es, sie in aller Arbeit kirchlicher Verwirklichung ernst zu nehmen – und das heißt, wie Dorothea Wendebourg an den Bereichen Gottesdienst, Gemeinde und ordinationsgebundenes Amt zeigt: Die Kirche ist […]

Kritik der aufblasbaren Kirche

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche, Reformprozesse

Über Klerikalismus, Banalität und Gleichheit Wolfgang Vögele „Selbst die Kirchenkritik folgt ihren Ritualen. Insider kennen die Namen der Journalisten, die in den überregionalen deutschen Tageszeitungen regelmäßig über die evangelische und die katholische Kirche schreiben. Kritische Artikel über die Kirche tauchen mit solider Regelmäßigkeit auf, und diese folgt den Feiertagen des Kirchenjahres. Genauso regelmäßig werden solche […]

Das autoritäre Echo – Kirche in Zeiten des Rechtspopulismus

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche, Reformprozesse

Von Hans-Jürgen Volk Wer heute rechtspopulistische Strömungen analysiert, darf den Wurzelboden nicht vergessen, aus dem sich diese politischen Entwicklungen nähren. Hierzu zählt nach Hans-Jürgen Volk auch die verfehlte Sozial- und Wirtschaftspolitik der Schröder- und Agenda 2010-Jahre. Volk zeigt aber auch auf, inwiefern die evangelische Kirche im Strom dieser neoliberalen Neuausrichtung mitgeschwommen ist und dies nun […]

Kirche im Zeitalter des Neoliberalismus

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche, Ökonomisierung, Reformprozesse

Von Frank Weyen (Deutsches Pfarrerblatt Heft 5/2018) Globalisierung und demografischer Wandel, wie dies auch die EKD-Impulsschrift »Kirche der Freiheit« oder andere Zukunftskonzeptionen in evangelischen Landeskirchen als Sachzwänge identifiziert haben, stellen weniger eine Befolgung von Realitäten, als eher eine schleichende Umsetzung neoliberalistischer »großer Erzählungen« der Moderne dar mit allen Folgen, die sich für Mitarbeitende innerhalb der Kirchen […]

Geld für Gemeinden – Wo bleibt die Kirchensteuer?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Kirchenfinanzen

Obwohl die Einnahmen sprudeln, kommt in den Gemeinden erstaunlich wenig davon an. In der evangelischen Kirche begehren die ersten Pfarrer auf. Sie beklagen Verschwendung. Von Reinhard Bingener (FAZ vom 27.03.2017) „Dabei hat eine aufwendige soziologische Untersuchung erst jüngst nachgewiesen, dass gerade die mittleren Ebenen der kirchlichen Hierarchie von den Mitgliedern so gut wie gar nicht […]

10 Jahre „Kirche der Freiheit“ – kritische Würdigungen im Rundfunk

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Reformprozesse

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Impulspapiers der EKD „Kirche der Freiheit“ wird im Rundfunk berichtet und das auch kritisch! Nein, nicht in kirchlichen Medien, sondern z.B. beim WDR und NDR … 10 Jahre „Kirche der Freiheit“ NDR Kultur – 03.07.2016 08:40 Uhr Autor/in: Bingener, Reinhard Bessere Predigten, schlankere Strukturen und ein deutlicheres Profil: ehrgeizige Ziele […]

Warum die Kirche keine Pfarrer mehr braucht

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Reformprozesse, Zentralisierung

Von Pfr. Dr. Christoph Bergner „Die EKD hat schon 2006 in ihrem Impulspapier „Kirche der Freiheit“ die Reduzierung von 50% der Kirchengemeinden bis 2030 gefordert. Selbstverständlich müssen auch die Pfarrstellen reduziert werden. Das soll durch ein Netzwerk von Prädikanten aufgefangen werden. Da nur ein geringer Bedarf an qualifizierter Theologie nötig zu sein scheint, können Gemeinden […]

Wie der Reformprozess in der EKD die Kirche hierarchisiert

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Ökonomisierung, Reformprozesse, Zentralisierung

Von Ingo Baldermann Es geht um den Kern: um eine betriebswirtschaftlich kontrollierte Evaluation der Effizienz von Gottesdienst und Seelsorge, Predigt und Unterricht, und alles unter der Verheißung, dadurch das Profil zu schärfen und der kirchlichen Arbeit neue Attraktivität zu verleihen. Ob die Vertreter dieser Strategie nicht merken, wie sie mit den Kategorien des Marketing das […]

Gemeinde der Zukunft

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche, Reformprozesse, Zentralisierung

Vortrag vor dem Regionalen Strukturausschuss der Siegener Gemeinden am 30. Januar 2016 von Manfred Alberti „Das EKD Konzept „Kirche der Freiheit“ hat auf die genialen Ideen der Leitungsgremien in Hannover gesetzt und wollte „Leuchtfeuer“ in den Mittelpunkt der Ausstrahlung der Evangelischen Kirche setzen wie ein weitbekanntes Markenprodukt. Nach immer stärker werdender Kritik, auch weil sich das Konzept nicht durchsetzte und kaum […]

Gefahr der Unduldsamkeit – Kritik der EKD-Theologie

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in EKD, Ekklesiologie - Die Lehre von der Kirche

Zu einer Politisierung des Kirchenverständnisses führt die „Öffentliche Theologie“, die der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm ebenso wie sein Vorgänger Wolfgang Huber vertritt. Diese These erläutert Johannes Fischer, der an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich Ethik lehrte. Und er warnt vor der Vorstellung, auf ethische Fragen könnten Theologie und Kirche nur eine eindeutige Antwort geben. „Lässt […]