Ekklesiologie - Die Lehre von der KircheELKB

Bayerische Protestanten beraten über Erweiterung der Kirchenverfassung

Veröffentlicht

Gehört Barmen in die Kirchenverfassung?

„Die versammelte Gemeinde ist nicht der Ortsverein der Landeskirche.“ (Jürgen Moltmann)

Bei dem Studientag am 31. Mai 2014 im Landeskirchlichen Archiv in Nürnberg (80 Jahre Barmen) beklagte Theologieprofessor Jürgen Moltmann (Tübingen) den Einzug ökonomistischen Denkens in die Kirche. Wer nur danach frage, wie Kirche effizienter gestaltet werden könne, der „entmündigt die aktiven Brüder und Schwestern in den Gemeinden“. Stattdessen müsse die Autonomie der Gemeinden gestärkt werden, der Kern der Gemeinden sollten aktive Hauskreise sein. Wer sich vor achtzig Jahren zu der Barmer Theologischen Erklärung bekannte, habe gesellschaftliche Ächtung riskiert. „Eine Kirche, die nicht fordert, tröstet auch nicht,“ sagte Moltmann.

Den Text des Vortrages finden Sie hier: http://wort-meldungen.de/?p=7347

Wie Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm am Ende des Studientags von Landessynode und Landeskirchenrat sagte, könne die Barmer Theologische Erklärung der Kirche eine neue „geistliche Kraft“ geben.

Die Barmer Theologische Erklärung vom 31. Mai 1934: http://www.ekd.de/glauben/bekenntnisse/barmer_theologische_erklaerung.html

Schreibe einen Kommentar